Volksbank-Frauensache – die 8.: Volle Eisenbahnhalle, bestes Infotainment

„Die Eisenbahnhalle war voll, die Besucherinnen bester Laune, die Zeit wurde vergessen. Eine tolle Veranstaltung,“ resümierte nicht nur Vorstandsvorsitzender Bernd Mayer. „Dass sich diese Kundenveranstaltung der besonderen Art so entwickelt und auch etabliert hat, freut uns natürlich sehr. Wir wollen unsere Kunden für die Volksbank begeistern, das ist unser Antritt, jeden Tag auf´s Neue. Und dazu gehört auf jeden Fall auch diese Veranstaltung, mittlerweile mit Kultstatus.

Bereits zum 8. mal hatte die Volksbank Untere Saar zu „Frauensache“ eingeladen.
Die Rentenexpertin der R+V Versicherung, Daniela Steinle referierte über „Analysen und Tipps zur Zukunftsvorsorge“. Steinle sensibilisierte das Publikum für das wichtige Thema Vorsorge und appellierte, sich aktiv mit dem Thema zu beschäftigen. Zumal es auch die sogenannten Freiraumfallen (Zeiten die nicht rentenrelevant sind) zu berücksichtigen gäbe. Daniela Steinle sensibilisierte aber nicht nur, sie hatte auch Lösungen im Gepäck und verwies auf die in der Volksbank bestehenden Beratungsangebote.

„Lebe wild und unersättlich! Für Frauen, die mehr vom Leben wollen“, das war der Vortragstitel von Sabine Asgodom. Schon dieser Titel in der Einladung machte viele neugierig und die Erwartungshaltung war entsprechend groß. Journalistin und Firmenchefin Asgodom fesselte von der ersten bis zur letzten Minute mit dem Thema Freiheit ihr Publikum. Es ging somit um Entscheidungen, die Frauen von Normen, allgemeinen Vorstellungen und Rollenfesseln befreien. „„Wild und unersättlich“ zu leben heißt, ein erfülltes Leben zu führen, kein Mangel-Leben. Wenn Frauen sich in Richtung Selbstbestimmung entwickeln, führt dies zu mehr Lebenslust, Reife und Zufriedenheit. Dafür brauchen sie frische Gedanken, frische Ideen, frische Alternativen.
Frauen dürfen bei andern „abgucken“ – wie haben diese das geschafft? Sie dürfen Anregungen aufnehmen, bewährte Modelle ausprobieren, spüren, wie sich das neue, andere anfühlt. Und dann entscheiden, ob ihnen diese Alternative gefällt. Frauen dürfen ihre Welt nach ihren Wünschen verändern und gestalten.
Übersetzt ins tägliche Leben heißt das: Sicherheit verlassen und Freiheit gewinnen, sich aus Abhängigkeiten befreien und sich trotzdem geborgen fühlen, Egoismus pflegen und trotzdem Gemeinschaft genießen können. Stark sein und sich trotzdem helfen lassen. Wild und unersättlich leben heißt, ein erfülltes Leben zu führen,“ so Asgodom.
In Ihrem humorvollen Vortrag machte sie Lust auf mehr und traf damit ins Schwarze. Alle ihre 100 mitgebrachten Bücher waren binnen einer Stunde verkauft. In den Augen vieler Zuhörerinnen war sie eine Seelenverwandte, eine die Frau gern haben muss.
Das Publikum dankte dieser aussergewöhnlichen Frau mit nicht enden wollendem Applaus.   
Im Anschluß an den offiziellen Teil tauschten sich die Damen noch rege über die Vortragsinhalte aus und was „Frau“ jetzt verändern will.   

Impressionen: