Grußwort der Landrätin Frau Daniela Schlegel-Friedrich

Liebe Herzensengel,

Liebe Unterstützer und Spender,

nur zu gerne habe ich die Schirmherrschaft für die diesjährige Benefiz-Fahrradtour „Tu‘ Gutes – Fahr‘ Rad 2.0“ übernommen. Sie ist eine der vielfältigen Spendensammelaktionen, die der Verein „Herzensengel e.V.“ organisiert. Die Mitglieder sind nahezu unermüdlich unterwegs, um Spenden zu sammeln. Dabei setzen Sie sich selbst aktiv ein, fahren zum Beispiel selbst die in diesem Jahr etwa 75 Kilometer lange Strecke am  4. und 5. Mai mit den Startpunkten in Losheim und Merzig mit. Sie haben schon Kronenkorken gesammelt für einen Rollstuhl, Weihnachtsstollen verkauft und fahren auch nicht zum ersten Mal Fahrrad für den guten Zweck.

Die Herzensengel haben viele Unterstützer an ihrer Seite, die gemeinsam mit ihnen immer dann helfen, wenn es sonst niemand tut oder tun kann oder wenn die Hilfen einfach nicht ausreichen. Sie unterstützen mit den Spenden Menschen im gesamten Kreis, die unverschuldet in Not geraten sind und vor allem Kinder mit einer Behinderung. Vielen Menschen wurde so bereits geholfen, sei es mit Geld für Umbauten, Hilfsmittel oder Schwimmen mit Delfinen als Therapie.

Es ist heute wichtiger denn je, dass es Menschen wie die Herzensengel gibt. Menschen, die nicht nur sagen: „Da müsste man doch was tun“, sondern die selbst anpacken, die Initiative ergreifen und auch unbürokratisch und schnell helfen. Ohne lange Anträge und Wartezeiten.

Deshalb unterstütze ich die Benefiz-Fahrradtour „Tu‘ Gutes – Fahr‘ Rad 2.0“  sehr gerne als Schirmherrin. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Menschen teilnehmen, sei es auf dem Fahrrad oder als Spender. Und ich bin gespannt, was  am Ende der Tour an Spenden zusammenkommt.

Vielen Dank für das wichtige und menschliche Engagement sowie ganz viel Erfolg bei der Benefiz-Fahrradtour.

Daniela Schlegel-Friedrich

Landrätin