Volksbank Untere Saar gratulierte ausgezeichneten Nachwuchs-Künstlern

„Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ lautete das Motto des diesjährigen, nunmehr 46. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“, zu dem bundesweit die Volksbanken und Raiffeisenbanken, so auch die Volksbank Untere Saar, Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klassen in ihrem Geschäftsgebiet einluden, ihren kreativen Ideen mit Mal- oder auch Kurzfilmbeiträgen Ausdruck zu verleihen.

Seit Herbst letzten Jahres hatten die Lehrerinnen und Lehrer der teilnehmenden Schulen das Wettbewerbsthema auf ihrem Stundenplan mit dem Ziel,  alle Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters dazu anzuregen, sich aktiv um persönliche Vorbilder, medial konstruierte Helden(-bilder) und die Frage, ob man Helden braucht bzw. ob es sie überhaupt gibt, zu beschäftigen und ihren eigenen Blickwinkel auf die Thematik zu entwickeln.

Bernd Mayer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Untere Saar eG erläuterte das Thema an der großen Siegerfeier in der Peter-Dewes-Gesamtschule in Losheim: „Menschen brauchen Vorbilder – nicht nur Kinder und Jugendliche, auch Erwachsene. Denn Vorbilder – ob Comicheld, Superstar oder Personen aus dem eigenen alltäglichen Umfeld – machen Mut. Sie zeigen uns, dass es wichtig ist, sich für eine Sache oder einen Menschen einzusetzen. Helden schaffen all das, womit sich Kinder wie auch Erwachsene sehr gerne identifizieren. Sie kämpfen für Gerechtigkeit, wissen immer einen Ausweg und verlieren nie oder zumindest stets mit Stil. Sie sind große Fußball- oder Popstars, Zauberer oder starke kleine Mädchen oder Jungs, die spannende Abenteuer erleben. Aber auch Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde, Lehrer und Nachbarn übernehmen Vorbildfunktionen und werden zu Helden des Alltags.“

Charly Scherer, Vorsitzender der Jury, war - wie auch die Volksbank-Verantwortlichen - sehr erfreut über die Vielzahl an facettenreichen und kreativen Umsetzungen. 935 Bilder wurden gemalt, 536 Quizlösungen und 3 Kurzfilme eingereicht.

Die teilnahmestärksten Schulen waren die Eichenlaubschule Weiskirchen mit 363 Einsendungen sowie die Nikolaus-Voltz-Grundschule Losheim mit 119 Einsendungen. Fast die gleiche Anzahl an Malarbeiten reichte die Grundschule Schmelz-Limbach mit 100 Bildern ein.

„Die Qual der Wahl lag dann freilich bei den Juroren, die nicht nur die Ärmel hochkrempelten, sondern auch sach- und fachgerecht, aber auch kontrovers, über die Arbeiten berieten“, so Scherer.  25 Preisträger wurden ausgezeichnet, aus den Quizlösungen zusätzlich noch 4 Gewinner gezogen.

Die jeweils besten drei Bilder jeder Altersgruppe sowie 3 Kurzfilme wurden zum Genossenschaftsverband nach Frankfurt geschickt, dort wurde für jedes angeschlossene Bundesland, die besten Arbeiten ermittelt. Die Freude war bei der Volksbank Untere Saar groß, dass von den 18 eingereichten Arbeiten stolze 8 einen Preis auf Landesebene erreichten – ein tolles Ergebnis.

Die jungen Künstler freuten sich über Sachpreise im Wert von 1500 EUR und Geldpreise in Höhe von 900 EUR.

Auch der 47. Internationale Jugendwettbewerb, der im Oktober mit dem Thema „Freundschaft ist bunt!“ startet, lässt wieder auf viele ideenreiche Bilder hoffen.

Die Preisträger auf Landesebene sind:

Vorname Name AG Platz Preisgeld Schule
Anna Salzgeber Film 9 50,00 € Gymnasium Stefansberg Merzig
Meike Deuter Film 9 50,00 € Gymnasium Stefansberg Merzig
Laura Biermann 1 5 75,00 € Grundschule Schwemlingen
Manuel Hans 2 4 75,00 € Grundschule Limbach
Joanna Höhn 4 3 100,00 € Eichenlaubschule Weiskirchen
Kim Geib 1 2 150,00 € Grundschule Hüttersdorf
Sebastian Lux 2 1 200,00 € Grundschule Schwemlingen
Julia Hermann 3 1 200,00 € Hochwaldgymnasium Wadern

Die Siegerbilder des Jugendmalwettbewerbes

Weitere Impressionen