Volksbank spendet "Lebensretter"

Filialleiter Guido Röder übergibt Defibrillator an den Turn- und Leichtathletikverein Hüttersdorf e.V.

Marina Müller und die Teilnehmer der ambulanten Herzgruppe freuen sich über den "Lebensretter"

„Es ist für die Teilnehmer der ambulanten Herzgruppe sehr beruhigend, wenn zu der ärztlichen Versorgung die wir vorhalten auch ein solches, lebensrettendes Gerät während der Übungsstunden zur Verfügung steht“, so Maria Müller, Vorsitzende des TL Hüttersdorf. Die Freude über die Spende der Volksbank Untere Saar eG und des Verbandes der Herzgruppen Saar (HGS) ist groß, auch wenn alle Beteiligten hoffen, sie so selten wie möglich einsetzen zu müssen. Sollte das doch der Fall sein, hat Filialleiter Guido Röder einen Herzenswunsch im wahrsten Sinne des Wortes:“ Möge er Ihnen helfen, Leben zu retten.“ Für die Wiederbelebung von Patienten mit Herzkammerflimmern ist der Defibrillator zwingend notwendig und erhöht die Überlebenschancen erheblich. Jede Minute ohne wirksame Reanimation reduziert die Überlebenswahrscheinlichkeit um zehn Prozent. Nun verfügt auch die TLH über dieses kleine Gerät, das im Falle eines Falles aber extrem wertvoll ist. Für Röder ist diese Spende auch Ausdruck des genossenschaftlichen Selbstverständnisses seiner Volksbank: „Dazu gehört die Förderung von bürgerlichem Engagement. Es ist beeindruckend, welch vielfältiges Angebot der TLH mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern den Menschen in der Region anbietet. Ein vorbildliches Beispiel, das die Volksbank zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger gerne unterstützt.“